Unsere Helfer vor Ort

Eine regelmäßige direkte und persönliche Betreuung  der von Ihnen unterstützten Kinder durch unsere Helferinnen und Helfer im Jemen vor Ort ist das Kernstück des Vereins-Engagements. Wir möchten Ihnen gerne deshalb unser Team im Jemen vorstellen, ohne deren  Engagement unsere Hilfe nie in dieser Form vor Ort ankommen könnte.

Dr. Aiham Al Shamiri ist als Augenchirurg in Hodeida ansässig und seit Dezember 2018 für uns in der Region als Helfer tätig. 

Aiham übernimmt für uns die Organisation und Betreuung der Projekte in Hodeida.  Diese Region ist eine der ärmsten Region im Jemen und hält den traurigen Rekord für die höchste Rate an unterernährten Kindern landesweit.

Zitat Aiham : ” Als eines der Ziele dieses Vereins ist die Bereitstellung von Lebensmittel und Unterstützung der Kinder in dieser Region und dies motiviert mich zu helfen. Mir ist aufgefallen, dass “Kinder Jemens in Not” mit großem Einsatz eine echte Unterstützung bietet. Daher sehe ich es als meine Pflicht, mich an dieser Arbeit zu beteiligen und den Verein zu unterstützen, um den Kindern in meiner Gegend zu helfen.”

Asmahan Ali Mohammed lebt in Taiz, wo sie ein medizinisches Labor betreibt. Sie unterstützt unseren Verein seit 2018 und hilft uns sehr durch die Bewertung und Auswahl von Kindern in ihrer Region. Ihr Fokus liegt dabei auf der Koordinierung unser Hilfen in der belagerten Stadt. Außerdem betreuen wir einige Kinder in abgelegenen Gebieten um Taiz, jenseits der derzeitigen Frontlinie zu deren Asmahan mit großem Aufwand und teilweise unter Gefahr Kontakt hält.

 Asmahan’s Motivation? Aufgrund des fortwährenden Bürgerkrieges haben viele Familien den “Ernährer” verloren.

Somit waren Mütter gezwungen, ihre Kinder zu drängen die Schule zu verlassen und Arbeit zu suchen. Die Vision des Vereins von humanitärer Arbeit und seine Ziele, Kindern zu helfen ihren Unterricht fortzusetzen, haben Asmahan motiviert, sich an den Projekten des Vereins zu beteiligen. Dabei motiviert sie besonders die Armut im Jemen, im besonderen in ihrer Heimatstadt Taiz. 

 

 

Seham Al Saeedy lebt mit ihrem Mann in Sanaa und ist von der ersten Stunde an in unserem Verein im Jemen aktiv. Seham gründete 2020 außerdem unseren Partnerverein “Yemen’s Children in Need” nach jemenitischem Recht und ist deren Vorsitzende. Durch “Yemen’s Children in Need” haben wir einen zuverlässigen Partner im Land, der als behördlicher Ansprechpartner fungiert und über den unsere Hilfsprojekten legal realisiert werden.  

Seham’s Aufgabe ist dabei vor allem die Koordination, Leitung und Kontrolle der Projekte im Jemen. 

Zitat Seham:Die große Krise, die unser Land durchmacht, die leider bis heute andauert, ist die größte Motivation sich zu bemühen, sich einzubringen und einen Beitrag zu leisten, um in dieser herausfordernden Zeit zu helfen. Trotz der großen Schwierigkeiten, mit denen wir als Helferinnen und  Helfer konfrontiert sind, lässt uns das Erreichen der Vereinsziele, das Leid der Kinder zu lindern, weitermachen und den Spendern all unseren Dank und unsere Dankbarkeit aussprechen“ 

Dr. Mohammed al Martadha ist Arzt in Dhamar und steht seit Mitte 2020 mit uns in Verbindung. 

Mohammed übernimmt die Auswahl der hilfsbedürftigen Kinder in Dhamar, die Koordination mit Händlern, zu Lebensmittelpaketen, Kleidung und Schulmaterial, sowie die medizinische Betreuung von Kindern mit Mangelernährung. 

Zitat Mohammed : “ Was mich bewogen hat, mich freiwillig für den Verein zu engagieren, sind seine großen Ziele angesichts dieser katastrophalen Situation der Kindern und ihren Familien in Not zu helfen. Besonders liegen mir die Kinder in meiner Gegend Jabal Ash Sharq am Herzen. Mit Hilfe des Vereins kann ich diesen Kindern helfen und vollenden, was mein Vater einmal begonnen hatte. “

Mohammad Al Osayemi  ist in Sanaa für uns unterwegs. Vor dem Krieg arbeitete Mohammad im Tourismus. Durch seine frühere Tätigkeit im Tourismus lernte er Besucherinnen und Besucher aus Deutschland kennen und blieb mit einigen im Kontakt. Über einen dieser Kontakte erhielt er Informationen über unseren Verein, in dem er im August 2019 begann nebenbei mitzuarbeiten. Für ihn ist der Verein eine Chance, wieder Arbeit zu erhalten und sich für die Kinder in seinem Land einzusetzen. 

Mohammad verhandelt dabei mit den Lebensmittellieferanten in unseren Hilfsgebieten vor Ort über die Kosten der Lebensmittel in den Lebensmittel- paketen, von Kleidung sowie Medikamenten und stellt sicher, dass die Unterstützung bei den Kindern ankommt. 

 Mohammed Al Adeeb arbeitet als Koordinator in der Abteilung Ernährung im Gesundheitsamt Ibb, ist seit Januar 2018 mit unserer Organisation verbunden und unterstützt uns bei der Betreuung der Projekte in Ibb.

Mohammed betreut eine Reihe von unterernährten Kindern und Inlands-Vertriebenen, die in Ibb einen Zufluchtsort gefunden haben. Der Krieg hat viele Regionen im Jemen zerstört und unsicher gemacht. Deshalb  haben sich viele Menschen aus anderen Regionen in der fruchtbaren Region Ibb niedergelassen. Für die Vertriebenen haben wir vor einiger Zeit ein Sonderprogramm beschlossen,

Abdullah Ali Salem ist als Krankenpfleger im Süden der Region Hodeida, in Aljarrahi, tätig und unterstützt uns seit Dezember 2018.  Abdullah hilft uns bei der Administration aller Aktivitäten, er ist verantwortlich für die Dokumentation der einzelnen Hilfsprojekte vor Ort und stellt die Auslieferung aller Hilfsmittel sicher. 

 

Zitat Abdullah:Aufgrund meiner Tätigkeit im Krankenhaus sehe ich, dass die Zahl der Fälle täglich zunimmt. Die Situation, in der wir leben, ist sehr schwierig geworden. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, diesen Verein zu unterstützen, der eine große Rolle spielt, diesen Kindern in Not zu helfen und in vielen Fällen ihr Leben rettet.” 

Hitham Abdulhafiz lebt in Hodeida-Zabid und ist als Facharbeiter tätig. Er ist dem Verein vor ca 2 Jahren beigetreten und besucht Familien, dokumentiert, fotografiert und holt Feedback über die Hilfsmaßnahmen ein. Die Ergebnisse werden an unsere Projekt-Leiterin Seham Al Saeedi weitergeleitet. 

 

“Also mussten wir mit diesem Verein zusammenarbeiten “, so Hitham und Maged. Die lachenden Kinderaugen seien ihr Dank und sie sind dankbar im Team mitzuarbeiten.

Maged Omar lebt ebenso in Hodeida-Zabid und ist als Facharbeiter tätig. Dem Verein ist er Ende 2020 beigetreten. Er unterstützt Hitham bei seinen Aufgaben und stellt sicher, dass die Hilfsmaßnahmen bei den Kinder ankommen. 

 

Hitham und Maged wissen, dass verschiedene  Organisationen unterernährte Kinder im Mittelpunkt ihrer Hilfsmaßnahmen haben. Ihre Aufmerksamkeit und Motivation erregte der Verein aber, weil der Fokus des Vereins auf einer kontinuierlichen Unterstützung liegt.

Mulhm Abdulhafiz betreut als Zahnarzt in Hodeida-Zabid Patienten und ist seit Februar 2021 als Helfer bei uns an Bord. 

Die Aufgaben von Mulhm umfassen die Koordination mit Händlern, um Lebensmittelkörbe und Milch bereitzustellen. Des Weiteren überwacht er den Prozess der Zahlung von Rechnungen und Gebühren. 

 

Zitat von Mulhm: “ Zunächst kam ich zum Verein als Hilfe für meinen Bruder, Dr. Aiham. Gleichzeitig müssen wir aufgrund der harten Bedingungen, die unser Land leider durchmacht, immer versuchen unsere Hilfe in irgendeiner Weise und Form zu leisten. Die tolle Arbeit, die der Verein für uns leistet, verdient Anerkennung und ohne diese finanzielle Hilfe wäre uns dies nicht möglich.”

Wir hoffen durch die Vorstellung dieser 10 lokalen Vereinshelfer Ihrer vergangenen und zukünftigen Unterstützung ein Gesicht gegeben zu haben. Wir sind dankbar für das bemerkenswerte Engagement dieser Partner vor Ort, sich trotz allgegenwärtigen Mangels im andauernden Bürgerkrieg für andere einzusetzen. Gemeinsam möchten sich alle Vereinsmitglieder in Deutschland und dem Jemen bei Ihnen für Ihre Unterstützung bedanken, die durch unsere Partnerinnen und Partner direkt vor Ort ankommt. 

 

Wenn wir auch nur einen kleinen Beitrag betragen können, für einige Kinder wird es ein großer Beitrag sein.

Falls Sie uns durch eine Spende unterstützen möchten, denn alle Spenden sind selbstverständlich steuerlich voll absetzbar.

Unsere Helfer in Deutschland