Versorgung von Kindern in ländlichen Gebieten mit Lebensmitteln

→ Aktuell sind wir in der Planung dieses Program im Bezirk Raymah wieder aufzunehem. Das Projekt mussten wir in 2020 auf Grund von administrativen Einschrenkungen  aussetzen. Die Rahmenbedingungen sehen Gut aus, dass wir die Hilfe wieder aufnehmen können. 

Im ganzen Land leiden Menschen Hunger, die entweder aus umkämpften Gebieten fliehen mussten oder auf andere Weise ihr Hab und Gut verloren haben. Diese Menschen leben unter erbärmlichen Zuständen: es fehlt ihnen an Lebensmitteln, Kleidung und Medikamenten. Wir haben uns entschieden, in den ländlichen Gebieten der Provinzen Taiz und Ibb hungernde Familien mit Grundnahrungsmittel-Paketen zu unterstützen. Diese Pakete bestehen aus 25 kg Getreidemehl, 5 kg Reis, 5 Packungen Nudeln und 2 Liter Öl. Mit diesem Paket kann eine 5-köpfige Familie 4 bis 5 Wochen ernährt werden. Ein solches Paket, das für eine Familie etwa einen Monat lang die ärgste Not lindert, kostet umgerechnet etwa 50 Euro.

Nach der Identifizierung bedürftiger Familien erhalten diese eine Lebensmittelkarte, mit der sie an Nahrungsmittel-Ausgabestellen ihr Grundnahrungsmittel-Paket erhalten können.

Wir streben an, bis zu vier Aktionen im Jahr durchzuführen und mit jeder Aktion rund 300 Familien zu unterstützen.

Wir haben festgestellt, dass viele Kinder nicht mehr in die Schule gehen, weil ihre Lehrer keine Gehälter mehr bekommen und selbst gezwungen sind, anderweitig zu arbeiten um ihre Familien zu ernähren. Deshalb haben wir auch Lebensmittelpakete für Lehrer unter der Voraussetzung bereitgestellt, dass diese den Unterricht für die Kinder fortsetzen. Auf diese Weise wurden bisher 60 Lehrer in 5 Schulen versorgt.

Projektfortschritt (2020)

In mehreren ländlichen Gebieten der Provinz Ibb, in denen die Familien sehr arm sind und keine Versorger für die Kinder mehr vorhanden sind, unterstützen wir Familien mit kurzfristiger Hilfe. Diese Pakete bestehen aus 25 Kilo Mehl, 5 Kilo Reis, 5 Packungen Nudeln und 2 Liter Öl. Mit diesem Paket kann eine Familie 4 bis 5 Wochen ernährt werden. Ein solches Paket, das für eine Familie etwa einen Monat lang die ärgste Not lindert, kostet umgerechnet etwa 50 Euro.

Unser System der personalisierten Lebensmittelkarten stellt sicher, dass die Hilfe wirklich bei den Familien ankommt und dass damit kein Missbrauch getrieben wird.

2019 haben wir 400 bedürftige Familien in ländlichen Gebieten der Provinz Ibb mit solchen Lebensmittelpaketen unterstützt sowie 200 Binnenflüchtlinge aus Taiz und Hudaydah,, also insgesamt 600 Familien.

 

Projektfortschritt (2019)

Das Projekt begann im Mai 2018.

In der ersten Aktion im Mai 2018 wurden 264 Familien mit Lebensmittelpaketen versorgt.

In der zweiten Aktion im Oktober 2018 wurden 320 Familien mit Lebensmittelpaketen versorgt.